Hessischer Bildungsserver / Medienbildung / Schule@Zukunft

Portfolio Medienbildungskompetenz

für hessische Lehrkräfte

Neue technologische Entwicklungen im Zuge der Digitalisierung haben die Medienwelt grundlegend verändert. Alte und neue Medien, ihre universelle Verfügbarkeit sowie interaktive Medienangebote, mediengestützte Dienstleistungen schaffen neue Möglichkeiten und Chancen des Mediengebrauchs auch in Schulen, sie führen aber auch zu neuen Herausforderungen und Gefahren. Gleichzeitig sorgen neue Lerntechnologien wie z.B. das online-basierte Lehren und Lernen dafür, dass Unterricht, Erziehung und Bildung in weit größerem Maße als je zuvor durch Medien bestimmt werden. Lehrerinnen und Lehrer müssen über die erforderlichen Medienbildungskompetenzen verfügen, um insbesondere digitale Medien im Unterricht gewinnbringend einzusetzen und um Schülerinnen und Schüler beim Aufbau deren Medienkompetenz zielgerichtet zu fördern. Dabei soll sie das Portfolio Medienbildungskompetenzen („Medienportfolio“) im Verlauf ihrer Aus- und Fortbildung unterstützen.

Das Portfolio Medienbildungskompetenzen wurde unter Federführung der Hessischen Lehrkräfteakademie in Zusammenarbeit mit Vertreterinnen und Vertretern der hessischen Universitäten, der Ausbildung im Vorbereitungsdienst und der Lehrerfortbildung erarbeitet. Das Konzept orientiert sich an den Leitsätzen der Medienbildung in Schule, wie sie in dem Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 08. März 2012 beschrieben worden sind. Das Portfolio ist Teil des Qualifizierungsportfolios gemäß § 66 HLbG und soll als freiwilliges Instrument die Lehrkräfte in ihrer beruflichen Qualifizierung unterstützen.