Hessischer Bildungsserver / Medienbildung / Schule@Zukunft

Der Rechentrainer auf einem USB-Stick

Sollte OpenOffice (LibreOffice) nicht auf dem Computer installiert werden können - oder dürfen, so kann man OpenOffice auch auf einem USB-Stick installieren und von ihm aus mit dem Rechentrainer arbeiten.

(Das Arbeiten ist damit aber langsamer als mit einem installierten oO!)

Dazu könnte man OpenOffice portable herunterladen und auf einen USB entpacken. Anschließend müsste man die Makroeinstellungen ändern. Dann müsste zunächst OpenOffice Calc geöffnet werden und von dort der Rechentrainer gestartet werden - das ist kompliziert!

Einfacher ist es, wenn man die fertige zip_Datei hier herunterlädt, entzippt und auf einen USB Stick kopiert (oder auch in einen Ordner auf der Festplatte). Die Makroeinstellung ist dann schon angepasst. Zusätzlich muss natürlich noch der persönliche Rechentrainer "Rechentrainer Vorname Nachname.ods" auf dem Stick gespeichert werden.

Der Rechentrainer muss dann mit Klick auf "Rechentrainer starten" geöffnet werden!

Der Dateiname darf nicht geändert werden und es darf sich nur eine Datei auf dem USB Stick befinden die mit "Rechentrainer ..." anfängt.

Noch ein Tipp:

Der Rechentrainer empfiehlt noch zusätzlich das Programm DynaGeo portable herunterzuladen.

DynaGeo ist ein sehr gutes, kostenloses Programm für geometrische Zeichnungen.

Dynageo portable