Hessischer Bildungsserver / Medienbildung / Schule@Zukunft

Individuelle Förderung und Diagnose

Die Schülerinnen und Schüler können individuell arbeiten, die Ergebnisse werden direkt kontrolliert. Anhand farbiger Markierungen können sie erkennen, was sie gut können, wo zu viele Fehler gemacht werden, wo zu oft die Hilfe gebraucht wird und, vor allem, welche Aufgabentypen nicht gemacht wurden. Diese Arbeit kann auch von den Eltern kontrolliert werden, auch hierfür gibt es ein Informationsblatt für Eltern "Hierauf sollten Sie achten!".

Die Aufgaben gibt es in zwei Schwierigkeitsgraden, je nach Kurszugehörigkeit. Es gibt Aufgaben für den G-Kurs und für den E-Kurs. Beim G-Kurs sind manchmal die Zahlen kleiner, schwierigere Aufgaben kommen nicht, oder nur auf Wunsch vor, und es gibt mehr Grafiken.

Speziell die Hilfetexte sind beim G-Kurs umfangreicher, die schwächeren Schülerinnen und Schüler bekommen in der Hilfe direkt angezeigt, was sie rechnen müssen. Auch die Arbeit mit Förderkindern ist angelegt. Diese bekommen noch einfachere Zahlen und können immer auswählen, ob sie z.B. auch mit Kommazahlen oder Brüchen rechnen wollen, oder nicht.

Der Lernfortschritt und das Arbeitsverhalten der Schüler werden protokolliert und auf der Übersichtsseite dargestellt. Mithilfe von farbigen Markierungen können nicht nur die Schüler ihren Fortschritt erkennen, sondern z.B. auch deren Eltern. Der Rechentrainer weiß, an welcher Stelle die Schüler angekommen sein müssten und färbt übersprungene Aufgabengruppen rot. Mit grün/gelb/rot-Markierungen kann man weiterhin erkennen, wo viele Fehler gemacht wurden oder schwierige Aufgaben übersprungen wurden. Diese Anzeigen gibt es unterteilt für die gesamte Leistung, für das Schuljahr, das Halbjahr und auch für die der jeweiligen Woche.

Die Arbeit mit dem Rechentrainer kann als Wochenaufgabe aufgegeben werden, und hier kann mit einem Blick überprüft werden, ob und wie die geforderten Aufgaben erledigt wurden.

Wenn man mit dem Übersichtsprogramm (das auch hier heruntergeladen werden kann) alle Rechentrainer eines Kurses einliest, bekommt die Lehrkraft auf einer Seite die Ergebnisse aller Schüler angezeigt und kann anhand von farbigen Hervorhebungen gut erkennen, bei welchen Aufgabentypen noch viele Fehler gemacht werden und vor allem, welche Aufgaben gar nicht bearbeitet wurden.

zurück