Hessischer Bildungsserver / Medienbildung / Schule@Zukunft

Angebote der Medienzentren zur Filmbildung für hessische Lehrkräfte

Die Fortbildungsangebote zum Thema Filmbildung werden im Rahmen eines Kooperationsprojektes zwischen zwischen der Hessischen Lehrkräfteakademie (LA) und dem Deutschen Filminstitut -DIF e.V. von den hessischen Medienzentren angeboten.

Die Rolle der Medienbildung im Rahmen des schulischen Unterrichts gewinnt immer mehr an Bedeutung. Hierbei geht es nicht nur um Computer und Internet. Medienbildung umfasst heute neben dem Lernen mit Medien auch das Lernen über Medien. Der Medienbegriff wird umfassend verstanden: Plakate, Hörspiele, Internetforen und -portale, aber auch Fernsehen und Film gehören selbstverständlich dazu.

Film und andere bewegte Bilder sind im 21. Jahrhundert durch die technischen Innovationen, vom Tablet bis zum Smartphone, omnipräsent. Ganz selbstverständlich werden sie zur Unterhaltung oder Information konsumiert. Die Bedeutung und Wirkung von Film wird dabei von den NutzerInnen nur selten bewusst erfasst und reflektiert.

Filmbildung als ein zentraler Aspekt der Medienbildung muss fächerübergreifend thematisiert werden. Hier zu müssen Unterrichtsszenarien entwickelt werden, Projekte durchgeführt und vor allem Lehrkräfte qualifiziert werden. 

Die hessischen Medienzentren bieten hierfür in Kooperation mit dem Filmmusum / Deutschen Filminstitut -DIF e.V. verschiedene Tagesfortbildungen an. 

Die Veranstaltungen werden an vier Medienzentren gebündelt. 

In jeder Schulamtsregion gibt es einen zentralen Ansprechpartner: 

Ansprechpartnerin beim Filmmuseum/DIF: Miriam Reichert

 

>>> WEITERE ANGEBOTE ANDERER ANBIETER ZUR FILMBILDUNG